15 Jahre Gemeindepartnerschaft zwischen Ebsdorfergrund und Liniewo/Polen

Donnerstag, 08. Mai 2014

Rückblick auf das Jubiläumsfest am 29.April in Roßberg

Im Jahre 1994 suchte der polnische Bürgermeister Roman Szuta über Hartmut Reiße von der TOUR GmbH Kontakt zu einer Gemeinde im Landkreis Marburg-Biedenkopf, die eine Partnerschaft mit der polnischen Gemeinde Liniewo eingehen möchte.

Vor dem offiziellen Fest gab es einen Empfang der polnischen Gäste in der Gemeindeverwaltung durch Bürgermeister Andreas Schulz.

Vor dem offiziellen Fest gab es einen Empfang der polnischen Gäste in der Gemeindeverwaltung durch Bürgermeister Andreas Schulz.

Bürgermeister Andreas Schulz zeigte sich interessiert und legte dem Gemeindevorstand das Ersuchen vor. So besuchte Roman Szuta  bald darauf den Ebsdorfergrund und eroberte die Herzen der Menschen mit seinem Lied „Rote Rosen“….

Es folgten Besuche und Gegenbesuche und im Jahre 1998/1999 wurde die Partnerschaft zwischen Ebsdorfergrund und Liniewo mit der Unterschrift des Partnerschaftsvertrages offiziell (erst in Liniewo und dann im Ebsdorfergrund) besiegelt. Zwei Tage später starb Roman Szuta bei einem Verkehrsunfall…

15 bzw. 16 Jahre sind seitdem vergangen. Die Kontakte zwischen den Menschen im Ebsdorfergrund und Liniewo wurden in all den Jahren durch regelmäßige Hin- und Rückbesuche  gepflegt und von einem Partnerschaftsverein betreut.

An der Jubiläumsveranstaltungnahmen ca. 140 Gäste teil.

An der Jubiläumsveranstaltungnahmen ca. 140 Gäste teil.

Gastfreundschaft, Herzlichkeit, Toleranz und Verständnis kennzeichnen das partnerschaftliche Verhältnis, aus dem auch enge Freundschaften entstanden sind.

Am 29.April 2014 veranstaltete die Gemeinde Ebsdorfergrund in Zusammenarbeit mit dem Partnerschaftsverein ein großes Jubiläumsfest im DGH Roßberg anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Gemeindepartnerschaft zwischen Ebsdorfergrund und Liniewo/Polen.

Das DGH in Roßberg wurde gewählt, weil schon damals die Begründung der Gemeindepartnerschaft in Roßberg „Unter den Linden“ in einem ausgelassenen Fest (30.04.1999) gefeiert wurde.

Rund 140 Gäste folgten der Einladung, darunter auch eine Delegation aus Polen.

 

Mit Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde schloss der offizielle Teil.  Es folgte ein gemütliches Beisammensein mit guten Gesprächen in lockerer Atmosphäre.

Mit Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde schloss der offizielle Teil.
Es folgte ein gemütliches Beisammensein mit guten Gesprächen in lockerer Atmosphäre.


Zurück zur Startseite