40 Jahre im Öffentlichen Dienst

Montag, 05. Mai 2014

Jutta Bredemann feiert Jubiläum

Jubiläum Jutta Bredemann„40 Jahre im Öffentlichen Dienst ist keine Selbstverständlichkeit“, sagte der Beigeordnetet Rudi Claar, der in Vertretung des Bürgermeisters in die KITA „Sonnenschein“ kam, um Jutta Bredemann zu ihrem 40-jährigen Dienstjubiläum zu gratulieren.

Seit 1983 ist Jutta Bredemann die Leiterin der Kindertagesstätte in Beltershausen-Frauenberg und damit seit mehr als 30 Jahren die treibende Kraft in der gemeindlichen KITA. Doch schon vorher war ihr beruflicher Werdegang von der Arbeit mit Kindern geprägt, so dass sie nun auf 40 Jahre „pädagogische Arbeit am Kind“ zurückblicken kann.

„Seit 40 Jahren tröstest Du Kinder, schlichtest Streit, putzt ihnen die Nase, lachst mit ihnen und gibst ihnen das Gefühl von Wärme und Geborgenheit“, sagte Heike Schick, Fachdienstleiterin der Kindertagesstätten in der Gemeinde und fasste damit nur einiges zusammen, was die Arbeit einer Erzieherin ausmacht.  Im Ebsdorfergrund habe Jutta Bredemann mehrere Generationen von Kindern in ihrer Entwicklung begleitet,  so Heike Schick weiter und bedankte sich bei ihrer Kollegin sehr herzlich dafür.

Gratulationen

Anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums fand am 15.April in der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ eine kleine Feierstunde statt, an der Kolleginnen und Kollegen aus der KITA und der Verwaltung sowie die Leiterinnen der beiden anderen gemeindlichen KITAs und Vertreter des Elternbeirates teilnahmen.

Beigeordneter Rudi Claar und Jutta BredemannDer Beigeordnete Rudi Claar sprach Gratulationen im Namen der Gemeinde aus und überreichte der Leiterin der Kindertagesstätte in Beltershausen-Frauenberg eine Urkunde und Blumen mit den Worten:
„Du hast das Team der KITA Sonnenschein immer engagiert geleitet. Dafür danken wir Dir.“

Hauptamtsleiterin der Gemeinde, Beate Betz, schloss sich diesen Worten an und dankte Jutta Bredemann für ihre gute Arbeit zum Wohle der Gemeinde und vor allem der Kinder.

KITA-Kollegin Petra Lohaus machte deutlich, wie wichtig Jutta Bredemanns Tätigkeit ist: „Es geht nicht nur am das bloße Betreuen der Kinder, sondern darum, sie in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu fördern, und das für diese lange Zeit. Dafür hast du Anerkennung und Respekt verdient. Ich sage: Hut ab!“

„Ich bin erst seit eineinhalb Jahren in der Einrichtung, “ meinte Berit Hager, pädagogische Leiterin der beiden Krippengruppen in der KITA „Sonnenschein“, „aber ich bin sehr froh, dass ich Jutta Bredemann immer um Rat fragen kann. Durch ihre langjährige Erfahrung gibt sie mir wertvolle Tipps und hat  immer ein offenes Ohr.“

Und auch die Kinder ließen es sich nicht nehmen,  ihrer Leiterin mit einem kleinen Ständchen zu gratulieren und sangen herzerfrischend aus vollem Munde: „Guten Tag wünsch ich euch allen und viel Glück!“  Als Überraschung hatten sie sich dann auch noch etwas Besonderes überlegt.

Ständchen für Jutta BredemannAnhand von selbstgemalten Bildern trugen sie der Reihe nach reimende Verse vor, die sich auf das jeweilige Bild bezogen.

Erfreut aber auch sichtlich gerührt bedankte sich Jutta Bredemann für die lieben Worte, die Glückwünsche und natürlich den einfallsreichen Auftritt der Jungs und Mädels „ihrer“ KITA.

Eckdaten des beruflichen Werdegangs von Jutta Bredemann

1.4 bis 30.6.1970:              Kinderheim Bad Rothenfelde: Kinderpflegerin

1.3.1971 bis 30.9.1974:    Ev. Kindergarten Dreihausen : Kinderpflegerin und Gruppenleitung

1.10.1974 bis 30.9.1978 : Ev. Kindergarten Cappel, Kinderpflegerin und Gruppenleitung

3.6.1981 bis 20.11.1981:  Kindergarten Goldberg in Marburg:  Berufspraktikum Erzieherin

1.6.1982 bis 31.5.1983:    Vertretungskraft Erzieherin in Marburg

Seit dem 1.6. 1983 bis jetzt: Leiterin der KITA „Sonnenschein“ in Beltershausen-Frauenberg

 

 


Zurück zur Startseite