Kreisverkehrsplatz Heskem-Mölln

Dienstag, 08. April 2014

Der neue Verkehrsminister Tarek Al-Wazir verschiebt Straßenbauprojekte in Hessen,- aber nicht im GRUND

Nach einer Mitteilung des neuen hessischen Verkehrsministers Tarek Al-Wazir sind viele Straßenbauprojekte derzeit nicht finanzierbar und werden deshalb verschoben.

Kreisverkehrsplatz Heskem-MöllnDavon betroffen sind auch Projekte aus der hiesigen Region, wie z.B. der Kreisverkehrsplatz in Fronhausen. Im Ebsdorfergrund bleibt es bei der Ausbauplanung für den Kreisel in Heskem. Die Ausschreibung läuft. Baubeginn soll Mitte Mai sein. Vor dem Autofreien (Erlebnis-) Sonntag soll der Verkehr wieder fließen.

Seit dem Jahr 2001 kämpft die Gemeinde Ebsdorfergrund um den Endausbau. Erst als 2003 Menschen bei einem schweren Verkehrsunfall an der Kreuzung L3048/L3125 starben, wurde sie zu einem provisorischen Kreisverkehrsplatz umgebaut. Jetzt soll es soweit sein.

„Zum Glück,“ sagt Bürgermeister Andreas Schulz, „haben wir die Vorfinanzierungsvereinbarung für den Bau der Ortsumgehung Heskem vor dem Regierungswechsel in Wiesbaden abgeschlossen.“

„Nach dem Stand der Dinge wäre die Ortsumgehung Heskem sonst nicht mehr greifbar.“

Im Mai soll der Planfeststellungsbeschluss da sein und Baurecht geschaffen werden. Wenn alles gut läuft, könnte noch in diesem Jahr mit dem Bau einer Brücke begonnen werden.


Zurück zur Startseite