Mehrzweckhalle in Leidenhofen erhält Facelifting

Dienstag, 01. April 2014

Während in vielen Kommunen aufgrund der Finanzlage öffentliche Gebäude geschlossen werden müssen, können sie im Ebsdorfergrund erhalten bleiben.

In zehn der elf Dörfer der Gemeinde gibt es sie: Die Bürgerhäuser, Bürgerzentren, Dorfgemeinschaftshäuser und Mehrzweckhallen.

„Gerade sie leisten einen wichtigen Beitrag, das öffentliche Leben und die Gemeinschaft in der Gemeinde zu fördern und zu stärken“, findet Bürgermeister Andreas Schulz.

Derzeitige Optik der MZH Leidenhofen...

Derzeitige Optik der MZH Leidenhofen…

Und deshalb soll jedes dieser öffentlichen Gebäude optisch ansprechend gestaltet werden.

Fünf von ihnen wurden bereits „rundum“ erneuert und haben ein Facelifting bekommen.
In Dreihausen wurde sogar ein neues Bürgerzentrum gebaut.

Das Bürgerhaus in Wittelsberg wird im Rahmen der Dorferneuerung zu einem zentralen Seniorentreffpunkt für die ganze Gemeinde umgestaltet werden.

Hier wird zur Zeit mit den Teilnehmern des Moderationsprojektes „Älter werden im Dorf“ ein Nutzungskonzept erarbeitet. In dieser Arbeitsgruppe ist jeder herzlich willkommen und kann gerne noch mitarbeiten.

So wird die MZH nach dem "Facelifting" aussehen.

So wird die MZH nach dem „Facelifting“ aussehen.

 

 

 

Übrig bleiben:

•das DGH in Roßberg
•das Bürgerhaus in Ebsdorf und
•die Mehrzweckhalle in Leidenhofen.
Zunächst ist die Mehrzweckhalle in Leidenhofen an der Reihe.

Die Mehrzweckhalle und das Schützenhaus in Leidenhofen erhalten ein neues Farbkonzept, und neue Eingangstüren. Die Windborde auf der MZH werden erneuert, punktuell auch der Hallenboden.

Die Bilder zeigen die derzeitige Optik und wie die Mehrzweckhalle und das Schützenhaus nach der farblichen Gestaltung aussehen werden.

Wenn der Anstrich fertig ist, übernimmt  der Ortsbeirat die Außengestaltung und erarbeitet dafür ein neues (Nutzungs-)Konzept. Ein neuer Freisitz vom kleinen Saal aus soll in Eigenleistung durch Materiallieferung durch die Gemeinde das Außengelände besser nutzbar machen.

Am 9. April ist eine Präsentation über die Neugestaltung für den Ortsbeirat und die Leidenhöfer Vereine geplant. Aber auch alle Interessierten können gerne kommen.

Die Arbeiten zur Umgestaltung sollen am 9.Mai beginnen und am 28.Juni abgeschlossen sein, denn dann feiert der Schützenverein sein 60-jähriges Vereinsjubiläum.

Mit Ebsdorf und Roßberg geht es in gleicher Art und Weise weiter.

 

 


Zurück zur Startseite