Steuersenkung im GRUND für alle

Donnerstag, 06. März 2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zum 01.01.2014 wurde die GRUNDSteuer A und B um 10 %-Punkte gesenkt. Keine große Senkung, könnte man meinen, vor allem, wenn man sich die Steuerbescheide im Vergleich zu den Vorjahren in absoluten Zahlen anschaut.

Und trotzdem ist die Senkung auf
-270 %  bei der Grundsteuer B
und
-290 % bei der Grundsteuer A
bemerkenswert. Nicht nur, weil die Senkungen um jeweils 10 %-Punkte in den beiden Folgejahren (2015 und 2016) weitergehen sollen. Und das obwohl die Gemeinde völlig gegen den Trend über 20 Jahre die Hebesätze unverändert gelassen hat.

All das in einer Zeit in der sehr viele Kommunen ihre Hebesätze teilweise drastisch erhöht haben. So liegt der Höchstsatz in Hessen
– für die Grundsteuer A bei 650 %
und
– für die Grundsteuer B bei 800 % !!!

Das heißt, woanders zahlen Mieter und Eigentümer von Häusern und Wohnungen in der Spitze deutlich mehr als das doppelte als im Ebsdorfergrund.
Wir hingegen wollen die Gemeinde im Kreis sein, die die niedrigsten Grundsteuern erhebt, weil wir im „Kopf um die Köpfe“ der Menschen (Stichwort behutsamer Zuzug) damit werben wollen, dass bei uns sowohl die Infrastruktur stimmt und es sich bei uns auch bezahlbar gut leben lässt.

Ich denke, die seit Jahren verfolgte Konsolidierung der Gemeindefinanzen zeigt sichtbare Erfolge und kommt allen zugute. Es ist meiner Meinung nach besser, Steuern zu senken, statt Zinsen zu zahlen. Deshalb wird im Ebsdorfergrund auch weiterhin auf gesunde Finanzen und eine nachhaltige Politik zu achten sein. Dafür will ich auch in Zukunft stehen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schulz
Bürgermeister


Zurück zur Startseite