Jetzt auch barrierefrei ins GrundBad

Donnerstag, 23. Januar 2014

Behindertensportgemeinschaft Ebsdorfergrund e.V. rüstet GrundBad in Heskem mit einem Lifter aus und auf

Trotz Behinderung ins Schwimmbad gehen, – mit neuem Lifter ist dies jetzt möglich

Neuer Lifter im GrundBad„Es ist eine Investition in die Zukunft, damit wir das GrundBad solange wie möglich besuchen können“, sagt Dr. Rainer Lutz, Vorsitzender der Behindertensportgemeinschaft Ebsdorfergrund e.V, der sich mit seinem Verein für die Anschaffung eines Lifters im GrundBad eingesetzt hat.

Sechs Jahre lang habe die BSG dafür gesammelt.

Am 14. Januar war es dann soweit und der neue Lifter konnte offiziell eingeweiht werden.

Zur Feier des Tages spendete die BSG Sekt und Getränke. Für das leibliche Wohl stiftete die Metzgerei Kutsch belegte Brötchen.

„Uns ist es ein Anliegen, dass das Schwimmbad erhalten bleibt,“ so Rainer Lutz.

Die Behindertensportgemeinschaft Ebsdorfergrund (BSG) wurde im Jahre 1975 gegründet und besteht somit seit 39 Jahren. Hier eingeschlossen ist die Abteilung Wassergymnastik. Zurzeit hat die BSG 81 Mitglieder, davon 30 Aktive. Die Mitglieder des BSG Ebsdorfergrund e.V. kommen nicht nur aus der Gemeinde Ebsdorfergrund, sondern auch aus Marburg, Cappel, Ronhausen, Bortshausen, Fronhausen, Sichertshausen, Rabenau, Deckenbach, Homberg/Ohm, Amöneburg, Mardorf, Kirchhain und Schweinsberg.

Der neue Lifter

Inbetriebnahme des neuen Lifters: v.l. Uwe Hamatschek (Hochbauingenieur von der Gemeinde), Uwe Rauch vom GrundBad, Dr. Rainer Lutz (Vorsitzender BSG), Bürgermeister Andreas Schulz, Badegast Julian Carpinelli, Kursleiterin Usula Rinn, Joachim Cloos (Filialleiter Sparkasse Ebsdorf), Gerda Clausen, Anette Briel (beide BSG) Dr. Ulrich Freitag und Karl-Erik Müller (Kassierer, BSG).

Inbetriebnahme des neuen Lifters:
v.l. Uwe Hamatschek (Hochbauingenieur von der Gemeinde), Uwe Rauch vom GrundBad, Dr. Rainer Lutz (Vorsitzender BSG), Bürgermeister Andreas Schulz, Badegast Julian Carpinelli, Kursleiterin Usula Rinn, Joachim Cloos (Filialleiter Sparkasse Ebsdorf), Gerda Clausen, Anette Briel (beide BSG) Dr. Ulrich Freitag und Karl-Erik Müller (Kassierer, BSG).

Der neue Lifter mit seiner Einhängevorrichtung für Hebegurte macht es nun möglich, dass auch Menschen mit Behinderungen ins GrundBad nach Heskem- Mölln gehen können.
Mit Bodenhülsen kann der Schwimmbadlifter mit einem Drehbereich von 360 Grad am Beckenrand eingesetzt werden. Mit ihm ist es ein kleiner Schritt vom Rollstuhl ins Schwimmbecken. Das Hebesystem bringt den Benutzer in einer einfachen Bewegung in und aus dem Wasser.

Auch der Betrieb ist einfach: Mit einem Druck auf den Knopf sinkt der Lifter in die Bodenhülse am Rand des Schwimmbeckens und nach der Benutzung hebt der Lifter sich selbst aus der Bodenhülse und kann einfach weggefahren werden.

Rund 8600 Euro hat die neue Anschaffung im GrundBad in Heskem-Mölln gekostet und neben der BSG haben auch andere dazu beigetragen, dass nun auch behinderte Menschen, die Möglichkeit haben, ins GrundBad zu gehen.

Die Mitglieder der Behindertensportgruppe Ebsdorfergrund e.V. steuerten 4977 Euro bei und die Gemeinde ließ für die Installation des Lifters eine Bodenhülse am Beckenrand für knapp 1000 Euro einmontieren.

„Auch ein Rollstuhl steht zur Verfügung“, sagte Anette Briel von der BSG. Diesen stiftete das Deutsche Rote Kreuz.

Die Sparkasse Marburg-Biedenkopf spendete zudem 1800 Euro. „Wir haben diese gute und löbliche Idee gerne unterstützt“, so der Filialleiter der Geschäftsstelle in Ebsdorf Joachim Cloos.

Weitere Spender waren der  Landkreis  Marburg- Biedenkopf mit 760 Euro und REWE Naumann mit 100 Euro.

„Solche Aktionen machen es der Gemeinde leicht, ein Schwimmbad zu betreiben und allen, die es schließen wollen, schwer,“ freute sich Bürgermeister Andreas Schulz und bedankte sich abschließend herzlich bei der BSG für die tolle Idee und den enormen Einsatz, „denn jetzt ist das GrundBad in Heskem vom Eingang bis ins Wasser barrierefrei.“

Was ist die BSG?
Behindertensportgemeinschaft Ebsdorfergrund e.V., Abteilung Wassergymnastik

Die BSG ist Mitglied beim Hessischen Sportverband Frankfurt/Main, sie ist gemeinnützig und berechtigt, Spendenquittungen auszustellen. Jeder kann beitreten, ob behindert oder nicht.

Auch Nichtschwimmer können Mitglied werden, denn Übungen werden im hüft- und brusttiefen Wasser durchgeführt.

Aktive Mitglieder zahlen 30 Euro im Jahr (+ Eintritt GrundBad), passive Mitglieder zahlen 15 Euro im Jahr.

Termine:
Die Übungsstunden finden Montags ab 18 Uhr im GrundBad Heskem statt. Die Betreuung übernimmt eine Therapeutin, unter deren Anleitung gymnastische Übungen im Wasser absolviert werden. Die ärztliche Aufsicht übernimmt Dr. Ulrich Freitag.

Die BSG bietet auch Schnuppertage an. Jedes Jahr findet im Sommer Kaffeetrinken und ein Grillfest statt.

Warum Wassergymnastik?
Wassergymnastik ist kein schwieriger, aber dafür effektiver Sport. So kann man z.B. Beschwerden am Bewegungsapparat durch Wassergymnastik lindern. Das Geheimnis liegt an der Wirkung vom Wasser. Hier ist man schwerelos und alle Bewegungen gehen leichter. Gerade bei Wirbelsäulen – und Gelenkbeschwerden oder Osteoporose ist Wassergymnastik besonders geeignet. Aber auch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Venenleiden, Gewebeschwäche und niedrigen Blutdruck ist sie empfehlenswert.

Kontakt:
1.Vorsitzender: Dr. Rainer Lutz
Raingasse 10
35085 Ebsdorfergrund
Tel. 06424- 4110

 

 

 

 

 

 


Zurück zur Startseite