Die Straße Nr. 9 „Die Boene“ in Rauischholzhausen ist fertig gestellt.

Montag, 16. Dezember 2013

– 2014 folgen zwei weitere –

In den letzten 10 Jahren sind in Rauischholzhausen acht Straßen komplett ausgebaut – und eine grundhaft saniert worden.

Nun wurde mit dem unteren Teil der Straße „Die Boene“ in einer Länge von 200 Meter die zehnte Straße „angepackt“. Die Bauarbeiten sind nun abgeschlossen und der untere Teil der Straße hat nun auch einen höhengleichen Ausbau mit komplett einseitigem Gefälle, – so wie der schon früher fertig gestellte obere Teil.

Die Boene

Talseitig wurde ein 1,50 Meter breiter Gehweg gepflastert, daneben eine 50 cm breite Muldenrinne angeordnet (Formstein). Der Rest der Parzelle wurde asphaltiert.

Das Asphaltband wurde vor den Kreuzungen durch 6 Meter lange Querpflasterungen in der Fahrbahn aufgelockert.

Die Kosten für den Endausbau der 8 Meter breiten Straße (6,5 m Straße, 1,5 m Gehweg) belaufen sich Kosten auf ca. 132.000 Euro.

Die Boene„Bei einer Anliegerversammlung wurde auch der Wunsch geäußert zwei Baumpflanzungen vorzunehmen, um die Geschwindigkeit der fahrenden Autos zu drosseln,“ erläuterte Gemeindemitarbeiter Harald Bausch.

Diese ist mit Rundbord und einer 1-zeiligen Reihe aus Würfelsteinen begrenzt. Die Muldenrinne wird zwischen Pflanzfläche und Gehweg gerade durchgeführt.

In 2014 geht es mit dem Straßenausbau weiter. Die „Große Gasse“ und der „Holzweg“ werden ausgebaut.
Somit folgen die Straßen 10 und 11.


Zurück zur Startseite