Großer Erfolg für die Veranstaltung des:

Montag, 16. Dezember 2013

„11. Kunst- und Kulturmarkt in Kombination mit dem Weihnachtsmarkt in Hachborn“ 

Über 5000  Besucher kamen aus Nah und Fern

 Kunst - und Kulturmarkt 2013Auch dieses Jahr erstrahlte wieder der Kunst- und Kulturmarkt in Kombination mit dem Weihnachtsmarkt im stimmungsvollen Weihnachtsglanz – diesmal mit einem verdoppelten Angebot im Außenbereich.

Das bunte Treiben in und um das Bürgerzentrum Hachborn verzauberte die vielen Besucher, die aus Nah und Fern am 3. Adventswochenende in den Ortsteil Hachborn der Gemeinde Ebsdorfergrund gekommen waren, um die Vorweihnachtszeit in vollen Zügen zu genießen.

Strahlende Kinderaugen waren besonders beim Anblick des Weihnachtsmanns, am Bastelstand, der lebendigen Krippe mit Streicheltieren, der Holzskulpturkünstlerin und der Fahrt mit der Kinder-Dampfeisenbahn zu sehen.

Anspruchsvolle Waren und Handwerkskunst

Wie in jedem Jahr wurde die Veranstaltung von der Gemeinde Ebsdorfergrund mit Unterstützung der Vereinsgemeinschaft Hachborn ausgerichtet, unter der Mithilfe vieler ehrenamtlicher und vereinsübergreifender Helfer.

Bürgermeister Andreas Schulz eröffnete die Veranstaltung und bedankte sich bei allen Helfern und auch den über 80 Ausstellern, die den Markt zu dem machen, was er ist.

Denn aufgrund seiner thematischen Ausrichtung unterscheidet sich der Weihnachtsmarkt in Hachborn von vielen anderen Weihnachtsmärkten.

Kunst - und Kulturmarkt 2013„Wir legen Wert darauf, dass es hier nicht nur Stände mit Essen und Getränken gibt, sondern vor allen Dingen anspruchsvolle Waren, wie die der vielen Kunsthandwerker, die ihre Produkte an beiden Tagen zum Verkauf anbieten,“ erläuterte der Bürgermeister in seiner Eröffnungsrede, bevor im Anschluss der Posaunenchor des Kirchspiels Ebsdorf mit bekannten Weihnachtsliedern das Rahmenprogramm eröffnete.

Er bedankte sich bei den beiden Organisatoren, Ortsvorsteher Jürgen Schäfer und der Eventmanagerin der Gemeinde, Frau Irike Seiler.

Weihnachtliches Rahmenprogramm

Da Weihnachten besonders ein Fest für Kinder ist, ließen es sich auch die Jungs und Mädels des Kindergartens Hachborn und des Schulchores nicht nehmen, das Rahmenprogramm mitzugestalten und mit ihren Liedern für weihnachtliche Stimmung bei den Besuchern zu sorgen.

Überrascht wurden sie im Anschluss vom Weihnachtsmann, der in seinem großen Sack viele bunte Geschenke für die kleinen Besucher bereithielt und verteilte.

Vielfältiges Angebot

Kunst - und Kulturmarkt 2013

Mehr als 80 Händlerinnen und Händler stellten ihre Kunst und ihr Handwerk zur Schau und boten ein breites Repertoire an handgearbeiteten Waren im kunsthandwerklichen Bereich an.

Kunst- und Kulturmarkt 2013Zu dem vielfältigen Marktangebot gehörten schöne handgefertigte Dinge aus Holz, Keramik, Schmuck, Glaskunst, Leder, Kerzen, handgesiedete Seifen, Wolle, Filz und Stoff, Lampen, Karten, Gemälde, Spielzeug, Dekoration und vieles mehr.

Besonders interessant war es dem Glasbläser Heller aus Marburg bei seiner Arbeit zuzusehen, wie er mit viel Geschick und Feingefühl ein kleine Meisterwerke erschuf.

Andere Anbieter ließen sich ebenfalls bei ihrem Handwerk über die Schulter schauen, wie der Kerzenmacher Jeremias Petersen aus Wiesbaden sowie einigen Kunsthandwerker aus den Bereichen Holz und Handarbeiten.

Die Holzskulpturkünstlerin Vera Morneweg zauberte vor den Augen der Anwesenden am Veranstaltungssonntag aus einem riesigen Holzklotz eine wunderschöne weihnachtliche Skulptur.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt, und das große Angebot an Köstlichkeiten ließ keinen Magen knurren.

Highlight des Abends

 

Kunst - und Kulturmark 2013Zum Abschluss des Veranstaltungssamstags stand eine besondere Überraschung auf dem Programm:

ein großes Boden-Feuerwerk ließ die Stände des Hachborner Kunst- Kultur und Weihnachtsmarktes in bunten Farben erstrahlen und sorgte damit für einen feierlichen Ausklang des ersten Veranstaltungstages bei den großen und kleinen Besuchern.

Der Dank geht an die vielen ehrenamtlichen und vereinsübergreifenden Helfer sowie an alle, die dazu beigetragen haben, den 11. Kunst – und Kulturmarkt in Kombination mit dem Weihnachtsmarkt in Hachborn zu einem Publikumsmagneten werden zu lassen.

Die Gemeinde lässt sich dieses Kulturhighlight jedes Jahr einige tausend Euro im Rahmen ihres Gemeindemarketings und der aktivierenden Vereinsförderung kosten. Gut angelegtes Geld, was doppelt und dreifach zurückkommt.

 

 


Zurück zur Startseite