Noteinsatz wegen Kanalverstopfung

Mittwoch, 11. September 2013

Am 25.08.2013 kam es in Leidenhofen nach einem Regenereignis zu einem Noteinsatz im Abwasserbereich bei dem Feuerwehr und Mitarbeiter des Servicehofes vor Ort waren. Ein Hauptkanal war verstopft und musste durch Personal der Gemeinde freigespült werden.

Beton (2)Um der Ursache auf den Grund zu gehen und um eventuelle Schäden am Kanal festzustellen, wurde eine Fachfirma beauftragt, mittels Kanalkamera die Ursache festzustellen.

Ursache für die Verstopfung waren Betonablagerungen (siehe Bild). Hier wurden Betonreste unsachgemäß im Kanal entsorgt, die sich dann verfestigt haben und den Rohrquerschnitt um 50% reduziert haben. Dadurch kam es zu einer Verstopfung. Diese Betonablagerungen konnten nur mittels Spezial-Spül- und Saugwagen geborgen werden. Danach wurde der Kanal mittels Kamera befahren und keine weiteren Schäden festgestellt.

Aus gegebenem Anlass bitten wie daher alle Mitbürgerinnen und Mitbürger des Ebsdorfergrundes keine Baumaterialien und anderen Stoffe im Kanal zu entsorgen, da durch einen solchen Noteinsatz schnell mehrere tausend Euro anfallen können, die dann nach dem Verursacherprinzip abgerechnet werden müssen. Lässt sich kein Verursacher ermitteln, fallen diese Kosten der Allgemeinheit zur Last.

Gemeindevorstand der Gemeinde Ebsdorfergrund

FB Bauen, Planen und Umwelt

gez. Anke Schmidt

Fachbereichsleiterin


Zurück zur Startseite