Gratulation des Gemeindevorstandes an die Feuerwehr Rauischholzhausen für den 4. Platz im Hessischen Landeswettbewerb

Dienstag, 27. August 2013

Die Aufgaben und Leistungen der Feuerwehren sind mittlerweile sehr vielfältig. Hierzu gehören Brandschutz und Brandbekämpfung, Rettungseinsätze bei Verkehrsunfällen, Krankenbergung, Einsätze bei Unwetter, Tierrettung – verallgemeinert, die Feuerwehr ist da für alle Notlagen. In Hessen stehen 75000 aktive Feuerwehr-Männer und Frauen im Dienst für die Allgemeinheit.

Demzufolge sind theoretische und praktische Weiterbildung/entwicklung zur Qualitätssicherung wie auch Jugendarbeit ständige Herausforderung um die Kontinuität zu gewährleisten.

Leistungswettbewerbe bieten da eine große Herausforderung. Die Feuerwehr RHH nimmt seit1958 regelmäßig und mit gutem Erfolg daran teil.

Die erste Hürde ist der Kreisentscheid, dann der Regierungsbezirksentscheid und die höchste Ebene ist dann der Hessische Landesentscheid unter Leitung der Landesfeuerwehrschule Kassel.

Der diesjährige Wettbewerb fand am 18. August in Freigericht-Altenmittlau im Main-Kinzig-Kreis mit 176 Teilnehmer bzw. 21 Gruppen statt.

Begleitet wurde die Rauischholzhäuser Gruppe von der Ersten Beigeordneten Elisabeth Newton in Vertretung des Bürgermeisters sowie weiteren Feuerwehrleuten und -angehörigen. Der Gemeindebrandinspektor Wilfried Eucker, der Kreisbrandinspektor Lars Schäfer und die Kreisjugendfeuerwehrwartin   Karina Gottschalk waren auch dabei.

Nach der Begrüßung und Auslosung gab es eine theoretische Überprüfung mit 15 Fragen die in 10 Minuten beantwortet werden müssen. Gotthard Grün meint auf die Frage wie es war „anspruchsvoll, –  und da ist keine Zeit zum Überlegen, das Wissen muß sofort abrufbar sein.“ Grün ist mit 62 Jahren der älteste Teilnehmer und erstaunlich fit und auch schon immer dabei.

Er zitiert eine Frage aus früheren Jahren „Bei welcher Temperatur beginnt Fichtenholz an zu kockeln?“ Grün: „Wenn`s brennt machen wir`s aus!“

Der praktische Teil war eine Einsatzübung. Die Koordination zweier Trupp’s beim Aufbau der Wasserversorgung, Menschenrettung aus einem brennenden Wohnzimmer und Brandbekämpfung auf einer Leiter  von außen  mit Löschaufgaben. Der starke Seitenwind verwehte den Löschstrahl und verhinderte das „Löschen“ eines von 6 Löschzielen.

Andreas Rink als Wehrführer nahm stolz den Pokal und die Urkunde für den 4. Platz ( mit 88.5 %, der 1.Platz lag bei 89.9%) vom Chef der Landesfeuerwehrschule und Vertretern des Landes Hessen entgegen.

Die Gemeinde Ebsdorfergrund übermittelt einen besonderer Dank an die Rauischholzhäuser Feuerwehr für die intensive Vorbereitung und Leistung, Gratulation!

Die Teilnehmer der Gruppe/Staffel RHH

Andreas Rink

Gotthard Grün

Patrick Münn

Martin Rink

Stephan Rink

Sonja Uth

Yvonne Ebinger

Martin Wilhelm

Ralf Keller

Die Wertschätzung des Gemeindevorstandes der Gemeinde Ebsdorfergrund steht hier auch für alle Feuerwehren im Ebsdorfergrund, für die Bereitschaft und auch für  unterschiedliche, aber nicht minder hohe Leistungen und Qualitätssicherungsansprüche.

 

 

 


Zurück zur Startseite