„GGG“ – Gemeinde plant die Einführung des GrundGeldGutscheins

Dienstag, 04. Juni 2013

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Sehr geehrte Gewerbetreibende,

die Gemeinde Ebsdorfergrund plant diesen Sommer die Einführung des

GRUND-GELD-Gutscheins

 Dieser will als Geschenkgutschein den Beschenkten eine große Vielfalt an Einlös-/Einkaufmöglichkeiten in der Gemeinde Ebsdorfergrund bieten.

WARUM ein solcher Gutschein?

wir möchten:

  • die Kaufkraft in großem Umfang in der eigenen Gemeinde halten.
  • Umsatz und Einnahmen der den teilnehmenden Unternehmen sichern.
  • für Unternehmen werben.
  • ihr Unternehmen und die Gemeinde als innovativ herausstellen
  • wir wollen eine neue Geschenkidee für jedermann kreieren

WIE können sie dabei sein?

Sollten sie noch keine Unterlagen mit Anmeldeformular erhalten haben, wenden
sie sich bitte an meine Assistentin Frau Zimmermann

Tel. 304  – 28,        Fax  48 33             E-Mail: gemeinde@ebsdorfergrund.de

Wir sendet Ihnen die Teilnahmeunterlagen gerne zu.


Der GGG wird mit einem Hologramm und aufwendigen Druck kopiergeschützt sein.

Die Rahmendaten:

1. Die Gemeinde lässt die GGGutscheine kopiergeschützt mit Prägung, fortlaufender
Nummer und sehr wertig gestaltet, herstellen.

2. Die heimischen Banken (Sparkasse und Raiffeisenbank), die Bürgerbüros der
Gemeinde und die Gemeindeverwaltung verkaufen sie zum Preis von 25,- Euro.

3. Die teilnehmenden Geschäfte bekommen von der Gemeinde einen Aufkleber
(13×13 cm), der am Geschäftseingang angebracht auf die Einlösbarkeit
des GGG hinweisen soll.

4. Halbjährlich lösen die Teilnehmer die entgegengenommenen GGGutscheine
bei der Gemeinde mittels bereit gestelltem Vordruck ein und bekommen den
Gutscheinwert von 25,- Euro erstattet.

Mit diesem runden Aufkleber können die Teilnehmer an ihren Geschäftseingängen werben.

WAS ist Bedingung?

 Die TEILNAHME ist für 3 Jahre bindend, da die Teilnehmer auf der Rückseite namentlich aufgeführt werden und die Gemeinde nicht fortwährend neue Gutscheine gestalten und drucken lassen kann. Daher ist es wichtig, dass Sie nicht zögern und sich jetzt entscheiden
Ab 1.7.2015 ist es möglich, dass die Gemeinde – je nach Haushaltslage – eine Eigenbeteiligung pro eingereichtem Gutschein von 0,50 bis 1,- Euro erhebt/vom Auszahlungsbetrag abzieht. Die ersten zwei Jahre sind garantiert kostenfrei!
In 2013 werden es schon 500! Gutscheine sein, die allein von der Gemeinde ausgegeben werden. In 2014 sollen es mindestens 1000 sein, was einer Kaufkraft von 25.000 Euro entspricht.

Wir hoffen auf Ihre Teilnahme – die nicht nur aus rein wirtschaftlichen Gründen für alle attraktiv ist.

Herzlichst
ihr Bürgermeister

Andreas Schulz


Zurück zur Startseite