„Stark und Selbstbewusst“

Mittwoch, 29. Mai 2013

– Aus Mauerblümchen und Duckmäusern werden „Cool Strong Kids“ –

„Belästigung und Kidnapping von Kindern“ – Ein brisantes Thema und aktueller denn je, zumal es allgegenwärtig ist und fast ausschließlich die Schwächsten in unserer Gesellschaft trifft, – die Kinder. Fast schon regelmäßig wird in den Medien von Missbrauch, Entführung oder sogar von der Ermordung von Kindern berichtet. Die Wunden, die nach solchem Martyrium den Kindern zugefügt worden sind, verheilen bei vielen von ihnen mitunter erst nach Jahrzehnten, bei manchen nie.  Damit kein Kind jemals in eine solche Situation kommt hat der Verein „Cool Strong Kids“ sich dieser Thematik angenommen und handelt bereits im Vorfeld präventiv. Der Versuch eine Antwort zu geben auf die Fragen: „Was tun, wenn mein Kind von einem Fremden angesprochen, belästigt oder angegriffen wird?  Wie kann es sich selbst schützen und verteidigen, – was kann ich als Elternteil tun? – Fragen, die sich heutzutage sicher viele Eltern stellen und auf die sie oftmals keine Antwort wissen. Der Verein „Cool Strong Kids“ gibt Antworten auf diese Fragen und zeigt Kindern und auch Eltern, worauf es in „Gefahrensituationen“ ankommt.

Sie setzten sich dafür ein, dass das Projekt umgesetzt wírd: Annette Grün und Dr.Tobias Wege-Rost.

Angefangen hat alles bei einer Elternbeiratsitzung der Grundschule in Dreihausen im Oktober 2012 aufgrund des damals aktuellen, von den Medien thematisierten Ereignisses in Niederweimar, als ein neunjähriges Mädchen von einem Fremden belästigt wurde und sich mutig zur Wehr setzen konnte. „Wir kamen zu dem Ergebnis, das Thema `Belästigung und Kidnapping unserer Kinder´ in jedem Schuljahr und nicht erst in der vierten Klasse zu besprechen“, erzählt Annette Grün, Vorsitzende des Schulelternbeirats der Grundschule in Dreihausen. Und auch Eltern sollten besser über dieses Thema informiert und von professioneller Seite beraten werden, so die Vorsitzende weiter.

Wie hoch das Interesse der Elternschaft an diesem Thema war, zeigte sich bei einer Umfrage im November 2012, die der Dreihäuser Schulelternbeirat in der Grundschule Dreihausen startete. In einer  großen Zahl an Rücklaufen bekundeten zahlreiche Eltern ihr Interesse an einem Infoabend zu diesem Thema und erklärten sich zudem bereit, sich an eventuell anfallenden Kosten zu beteiligen.

„Cool Strong Kids”- Was ist das ?

„Also haben wir uns auf die Suche nach einer Institution gemacht, die so etwas professionell anbietet und sind dann auf den Verein „Cool Strong Kids“ gestoßen“, sagt Annette Grün, die gemeinsam mit Dr. Tobias Wege-Rost, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Schulelternbeirats der Grundschule Dreihausen, die Organisation des Projektes in Hand  genommen hatte . Beide setzten sich für die Umsetzung des Projektes sehr stark ein, so dass im April dieses Jahres eine kostenfreie Infoveranstaltung stattfinden konnte, bei der sich der Verein „Cool Strong Kids“ den Eltern vorstellte.

„Cool Strong Kids“ ist ein Verein für Gewalt- und Kriminalprävention, dessen Team mit Kindern und Eltern an Grundschulen und Kindergärten zusammen arbeitet.
Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren werden von professionell ausgebildeten Trainerinnen und Trainern mit langjährigen Erfahrungen geschult. Es werden sowohl die pädagogisch-psychologischen Aspekte in den Trainingseinheiten geschult als auch die sportlichen und gewaltpräventiven.

Kinder werden selbstbewusst

Geladen wurden Eltern der Kinder aller Grundschulen sowie der MaxiKinder in den Kindergärten in der Gemeinde Ebsdorfergrund. Rund 80 Personen folgten dieser Einladung zur Infoveranstaltung  ins Bürgerzentrum nach Dreihausen, wo  der Coach von „Cool Strong Kids“, Stefan Egerding (TÜV zertifizierter Internet Mediencoach und zertifizierter Kinder- und Jugendtrainer), ihnen die Abläufe des Trainings erläuterte. Fragen wie  – Welche Gefahrensituationen gibt es? – Wie kann ich mich schützen? , – Wie kann ich mich wehren? ,- Wer kann mir helfen? sowie  der Umgang mit Angst standen dabei auf dem Programm.

Die Kinder sollen lernen, „Nein“ zu sagen. Sie erhalten Stimm- und Schreitraining und die Coaches vermitteln ihnen verschiedene Verteidigungstechniken, wodurch sie Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten und Kräfte gewinnen. Sie lernen außerdem Zusammenhänge zwischen ihrer Körpersprache, ihrem Auftreten und der damit verbundenen Wirkung auf andere (Opferhaltung) zu erkennen und vieles mehr.
– Und all dies in altersgerechter spielerischer Umsetzung mit dem Ziel, aus Duckmäusern „Cool Strong Kids“ zu machen. Im Idealfall gehen die Kinder nach dem Training selbstbewusster durchs Leben und vielleicht kann sogar manchen Fällen Schlimmes verhindert werden, wie es bei dem Mädchen in Niederweimar der Fall war. Die Neunjährige konnte gerade deshalb so mutig und entschlossen handeln, weil sie kurz zuvor an einem Kurs der „Cool Strong Kids“ teilgenommen hatte.

Veranstaltungen für Eltern

Aber nicht nur die Kinder, auch die Eltern werden professionell gecoacht, um z.B. die Bedürfnisse von Kindern zur positiven Entwicklung ihres Selbstwertgefühls zu erkennen und Verständnis für diese
in den unterschiedlichen Entwicklungsphasen zu haben.
Möglichkeiten, konstruktiv auf Fehlverhalten von Kindern einzugehen werden aufgezeigt, genauso wie die  Vermittlung von Maßnahmen, die die soziale Entwicklung sowie einen respektvollen Umgang miteinander fördern uns vieles mehr.

125 Anmeldungen

„Gleich im Anschluss an die Veranstaltung haben wir 75 Anmeldungen erhalten“, so Dr. Tobias Wege-Rost. Mittlerweile sind es insgesamt 125 Anmeldungen geworden. Diese hohe Zahl an Anmeldungen zeige deutlich, wie groß das Interesse und wie hoch der Bedarf an einer solchen Aktion ist, “ sagt Anette Grün und auch Bürgermeister Andreas Schulz hält das Ganze für „eine tolle Sache“, so dass die Gemeinde die Veranstaltung durch die Bereitstellung des Bürgerhauses in Dreihausen unterstützt.

Sponsoren gesucht

Anfang Juni startet eine Elternveranstaltung und die Kurse für Kinder finden auch im Juni statt. Anmeldungen können nicht mehr abgegeben werden. Finanziert wird das Projekt durch die Eltern und durch Spenden. Auch der Förderverein der Grundschule unterstützt das Projekt finanziell.
Es werden aber noch weitere Sponsoren gesucht, die sich für „eine gute Sache für Kinder“ einsetzen möchten.

Sie halten das Projekt auch für eine gute und vor allem wichtige Idee? Dann unterstützen Sie das Projekt mit einer Spende: Konto 98 2 1 400 BLZ 700 205 00 Bank für Sozialwirtschaft, Verwendungszweck: CoolStrongKids Training Ebsdorfergrund

Sie haben Fragen oder möchten sich näher über die Aktion informieren?

Annette Grün und Dr. Tobias Wege-Rost stehen Ihnen gerne zur Verfügung.
Kontakt:
Annette Grün (Vorsitzende)Email: tschilipp@yahoo.de
Dr. Tobias Wege-Rost (stellvert. Vorsitzender) Trost99@web.de

Weitere Infos erhalten Sie auch auf der Internetseite www.coolstrongkids.com

 

 


Zurück zur Startseite