Grabaushub auf den gemeindlichen Friedhöfen

Montag, 27. Mai 2013

– Eigenleistungen laut Friedhofsordnung auf den Gemeindefriedhöfen möglich  sowie Bestattungen an Samstagen nur in Ausnahmefällen –

Der Gemeindevorstand weist aus gegebenen Anlaß darauf hin, dass auf den gemeindlichen Friedhöfen nach den Bestimmungen der Friedhofsordnung der Gemeinde Ebsdorfergrund das Herrichten von Grabstätten nach dem sogenannten Ortsbrauch durch die Nach-barschaft (sogenannte „Nachbarschaftshilfe“; keine „gewerbsmäßige“ Ausführung) zulässsig ist, jedoch der vorherigen Absprache mit der Friedhofsverwaltung bzw. der vorherigen Genehmigung durch die Friedhofsverwaltung bedarf.

Insofern können die Gräber auch in Eigenleistung geöffnet und geschlossen werden – die Grabnutzungsberechtigten „ersparen“ sich auf diese Art und Weise die Grabaushubgebühr, welche dann fällig wird, wenn die Gemeinde den Auftrag an die heimische Vertragsfirma vergibt, wobei die Gemeinde jedoch ohnehin nur die ihr entstehenden Kosten weitergibt.

Die Gemeinde fördert damit die Eigenleistungen auf den gemeindlichen Friedhöfen. Die Gemeinde möchte mit dieser Regelung helfen, die Nachbarschaftshilfen lebendig zu halten und den Bürgern Kosten zu sparen. Auch in anderen Bereichen verfolgt die Gemeinde diese Ziele.

Hinsichtlich der unbedingt einzuhaltenen einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften sowie der notwendigen Fachkenntnis bei Erdarbeiten im Tiefbaubereich dürfte der „Ortsbrauch“ in der Praxis im Regelfall jedoch nur bei der Beisetzung von Aschenresten von Bedeutung sein.

In diesem Zusammenhang weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Bestattungen an Samstagen nur nach vorheriger Absprache mit der Friedhofsverwaltung (vor Festlegung des gewünschten Beerdigungsternines) in Ausnahmefällen möglich sind – generell finden Bestattungen nach den Bestimmungen der Friedhofsordnung der Gemeinde Ebsdorfergrund von montags bis freitags statt.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen die Friedhofsverwaltung, der Fachbereich Bauen, Planen und Umwelt der Gemeindeverwaltung, unter der Rufnummer 0 64 24 / 304-31 (Herr Klingelhöfer) gerne zur Verfügung.

Der Gemeindevorstand

der Gemeinde Ebsdorfergrund

Andreas Schulz, Bürgermeister


Zurück zur Startseite