Kreis und Gemeinde Ebsdorfergrund streben eine gemeinsame Lösung für das Parkplatz- und Schulbusproblem an der Gesamtschule an

Mittwoch, 15. Mai 2013

Erweiterungsbau für neue Klassenräume: Landkreis Marburg-Biedenkopf investiert 2.6.Millionen Euro in den Schulstandort

Gemeinsam suchen der Erste Kreisbeigeordnete und Schuldezernent Dr. Karsten McGovern und Bürgermeister Andreas Schulz nach einer Lösung für die Parkplatzprobleme an der Gesamtschule Ebsdorfergrund in Heskem.

Insbesondere bei Veranstaltungen an der Schule kann es auf den vorhandenen Parkplätzen eng werden.

„Wenn Autofahrer am Straßenrand oder in angrenzenden Wohngebiet parken müssen, ist das keine dauerhafte Lösung“, so Dr. McGovern. Er ist sich sicher, gemeinsam mit der Gemeinde Ebsdorfergrund einen sinnvollen Weg zu finden. Gemeinsam wollen Kreis und Gemeinde auch eine Möglichkeit dafür finden, die Zufahrt für die Schulbusse an der Schule anders zu regeln. Die Zufahrtsstraßen erweisen sich immer wieder als Nadelöhr. Möglicherweise, so Bürgermeister Andreas Schulz, könne mit dem Bau der Ortsumgehung eine Lösung gefunden werden.

An der Gesamtschule errichtet der Kreis zudem im Moment einen Erweiterungsbau.

Kosten: rund 2.6 Millionen Euro. Mit dem Erweiterungsbau entstehen acht zusätzliche Klassenräume. „Die Gesamtschule Ebsdorfergrund ist für uns ein wichtiger Schulstandort. Deshalb schaffen wir dort, so wie an anderen Schulstandorten auch, moderne Rahmenbedingungen und für die Schülerinnen und Schüler ein zeitgemäßes Lernumfeld“, erläuterte Dr. McGovern. Mit dem Erweiterungsbau verfolgt der Landkreis auch konsequent seine Klimaschutzziele: Die oberen Geschosse werden in Passivhausstandard und das Untergeschoss nach den Vorgaben der Energie-Einsparverordnung 2009 gebaut. Die Fertigstellung ist für das 1.Quartal 2014 angepeilt- Verzögerungen hat es jetzt durch den langen Winter gegeben. Bürgermeister Andreas Schulz lobte den Schuldezernenten für sein Engagement für den Schulstandort Ebsdorfergrund.
(Bericht: Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf, Pressestelle)

 

 


Zurück zur Startseite