Austauschschüler aus Frankreich und Kanada besuchten die Gemeinde

Montag, 25. März 2013

Austausch ist interkulturelles Lernen, im Lebensalltag des Gastlandes, der Gastschule, der Gastfamilie. Es ist ein wertvoller Beitrag zur Völkerverständigung und eine Bereicherung für das Leben.

23 Schülerinnen und Schülern aus Sainte – Ménéhould und 3 kanadische Austauschschülerinnen besuchten die Gesamtschule Ebsdorfergrund, Heskem. Sainte – Ménéhould liegt an der Marne im Ardennen-Champagne Gebiet in Frankreich.

Es ist eine schöne Gewohnheit auch dem Bürgermeister Andreas Schulz und der Gemeinde, diesesmal vertreten durch die Erste Beigeordnete Elisabeth Newton, einen Besuch abzustatten und etwas über kommunalpolitische Zusammenhänge zu lernen.

Besondere Fragestellungen entstehen oft aus Vergleichen mit den heimischen Gegebenheiten. Und so standen eindeutig Umweltthemen im Vordergrund.

Die vielen Photovoltaikanlagen auf den Dächern waren ihnen aufgefallen und der eigenverantwortliche Beitrag der Energiegewinnung überzeugte.

Das steigerte sich noch durch die Verbindung der Abwärmenutzung von der Biogasanlage für einen kostensenkenden Betrieb des Schwimmbads. Sie berichteten über große Besorgnis und Auseinandersetzungen  in Sainte – Ménéhould wegen der immensen Kosten eines Schwimmbades.

Die schneereichen Tage am Ende ihres Besuchs haben sie sehr genossen. Monsieur Valentin erzählte, dass  man in Frankreich sich nicht scheut mit mächtigem Salzeinsatz alle Strassen und Gehwege sofort vom Schnee zu befreien. Die schädigenden Auswirkungen von Salz auf die Böden, Pflanzen und Bäume, auf Grundwasser, Strassenbelag sowie an rostenden Autos lassen uns hierzulande zurückhaltender damit umgehen.

Ein gemeinsames Foto wird diesen Besuch in Erinnerung halten.

 

 

 


Zurück zur Startseite