Weiteres Projekt mit Hilfe von Eigenleistung umgesetzt:

Mittwoch, 20. März 2013

– „Müllcontainer – Stellplatz in Beltershausen“ fertig gestellt –

Mit erneuertem Untergrund am Ortsausgang von Beltershausen, Richtung Alter Friedhof – befindet sich der Container – Standort von Beltershausen.
Auf Initiative des Gemeindevorstandsmitgliedes Konrad Braun wurde dieser durch die Gemeinde mit der Unterstützung von drei Beltershäuser Bürgern „rundum“ erneuert.

Sie halfen mit, das Projekt umzusetzen: v.l. Konrad Braun, Otto te Kamp und Manfred Happel.

Bei der Wahrnehmung eines Ortstermins mit Bürgermeister Andreas Schulz im Herbst des Jahres 2011 machte Konrad Braun aus Beltershausen – Frauenberg auf die beiden Container-Stellplätze in Beltershausen und auf dem Frauenberg aufmerksam, und beanstandete den unsauberen Untergrund und die unzureichende Abgrenzung. „Verunreinigungen und speziell Glasbruch konnten auf dem vorhandenen Untergrund nicht aufgenommen werden“, erklärte Konrad Braun.

Arbeiten in Beltershausen begannen im Herbst 2012

Nachdem die Ausgestaltung und das Aussehen des neuen Stellplatzes von Bürgermeister Andreas Schulz und Konrad Braun gemeinsam mit dem Leiter des Servicehofes, Dirk Seidemann festgelegt wurden, begannen die Mitarbeiter des Servicehofes im Herbst 2012 mit den Arbeiten.

 Zunächst wurde das vorhandene Rasengitterpflaster entfernt und der Untergrund entsprechend vorbereitet. Um einem Wildwuchs vorzubeugen wurde im Böschungsbereich eine Mauer aus sogenannten L-Steinen gefertigt.
Zum Schluss brachten die Mitarbeiter des Servicehofes den notwendigen Kleinsplitt auf, so dass der Untergrund für die Belegung von Betonsteinpflaster bereit war.

Engagierte Beltershäuser packten tatkräftig mit an

Verbundpflaster wurde innerhalb eines Werktages verlegt.

Bei der Planung mit dem Bürgermeister wurde vorgeschlagen, die Verlegung der Betonsteinpflaster in Eigenleistung durchzuführen. Drei Beltershäuser Bürger erklärten sich dazu bereit und packten tatkräftig mit an: Otto te Kamp, Heinrich Happel und der Initiator des Projektes, Konrad Braun.

Die drei engagierten sich auch schon vorher bei verschiedenen Umbau – Maßnahmen in Beltershausen – Frauenberg: So engagierte sich Otto te Kamp, der auch Mitglied im Ortsbeirat ist, bereits bei den Innenarbeiten der Bürgerhaus – Sanierung, genauso wie Konrad Braun. Und Heinrich Happel hatte schon bei der Außengestaltung des Beltershäuser Bürgerhauses mitgewirkt.

Unter Mithilfe der Servicehofmitarbeiter haben diese drei engagierten Bürger das Verbundpflaster innerhalb eines Werktages verlegt. Im Nachgang musste abschließend noch Basaltsand in die Fugen des Pflasters eingekehrt werden und Anfang März dieses Jahres wurden die Container ausgetauscht, womit der Container- Standort nun fertig gestellt ist.

„Ich hoffe, dass nun auch der Stellplatz auf dem Frauenberg in diesem Jahr in Angriff genommen werden kann“, so Konrad Braun abschließend.

Für Bürgermeister Andreas Schulz dank der Hilfe solch engagierter Bürger kein Problem. Der Rathauschef lobte die Eigenleister und bedankt sich sehr herzlich.

 


Zurück zur Startseite