„Natur erleben und den Gemeinschaftssinn stärken“

Mittwoch, 20. Februar 2013

– Neues Konzept und Schwerpunktsetzung für die KITA Rauischholzhausen –

Auf Wunsch des Kirchenvorstandes wurde die ehemalige evangelische Kindertagesstätte in Rauischholzhausen zum 01. Januar 2013 in Gemeindehand übergeben. Dieser Trägerwechsel brachte Änderungen beim Personal und in der Ausrichtung der KITA mit sich. Neben einer neuen Leiterin wurde noch eine weitere Erzieherin eingestellt und ein neues Konzept erarbeitet.

Die neue Mannschaft: Die neuen und die bewährten Erzieherinnen bilden ein starkes Team
(v.l. Anina Ladberg, Brunhilde Walz, Caroline Tsakiroglou, Jutta Storhas und Kerstin Reumke)

„ Wir unternehmen sehr viel draußen“, sagt die neue Leiterin der KITA Rauischholzhausen, Anina Ladberg. Für sie ist es wichtig, dass die Kinder die „Natur erleben“ und die Landschaft und alles, was „um sie herum passiert“, entdecken.

Anina Ladberg aus dem Landkreis Gießen wurde aufgrund ihrer Qualifikation als neue Leiterin eingestellt. Die ausgebildete Erzieherin und Mutter zweier Kinder belegt neben ihrer Arbeit ein Fernstudium an der Hochschule Koblenz mit der Fachrichtung „Bildungs – und Sozialmanagement mit dem Schwerpunkt ‚Frühe Kindheit’, welches sie im Frühjahr des nächsten Jahres erfolgreich abschließen möchte.

„Das Studium war neben ihren Führungsqualitäten und Erfahrungen als gelernte Erzieherin einer der Gründe, die Stelle der Leiterin der Kindertagesstätte in Rauischholzhausen mit Anina Ladberg zu besetzen, “ erläutert Bürgermeister Andreas Schulz.

Neues Team – starke Mannschaft

Neben einer neuen Leiterin stellte die Gemeinde auch eine weitere Erzieherin ein. Caroline Tsakiroglou bildet nun gemeinsam mit Anina Ladberg sowie den beiden langjährigen und bewährten Erzieherinnen, – Jutta Storhas und Brunhilde Walz, ein neues starkes Team. Die Praktikantin Kerstin Reumke unterstützt die neue Mannschaft zusätzlich an zwei Tagen in der Woche bei der Betreuung der beiden Kindergartengruppen in der KITA Rauischholzhausen.

Neue Konzeption und Schwerpunktsetzung

Mit dem Trägerwechsel wurde für die KITA durch die Erzieherinnen gemeinsam mit dem Elterbeirat ein neues Konzept entwickelt und verschiedene neue Schwerpunkte für die Arbeit mit den Kindern gesetzt. Neben dem „Entdecken der Natur und der Landschaft draußen“ liege ein weiterer Schwerpunkt auf dem „sozialen Lernen“, erläutert Anina Ladberg. Ihr ist es besonders wichtig, den Gemeinschaftssinn der Jungs und Mädels zu stärken. „Die Kinder sollen lernen, wie man sich in einer Gruppe verhält und aufeinander Rücksicht nimmt, – das ist auch für ihr späteres Leben sehr wichtig, “ so Landberg.

Neu eingeführt wurde von ihr auch das gemeinsame Frühstück. „Vorher konnte jedes Kind sein mitgebrachtes Frühstück essen, wann es wollte“, erklärt Anina Ladberg. Dies sei aber mit viel Unruhe verbunden gewesen, sagt die Leiterin weiter, für die es wichtig ist, Struktur und Ruhephasen in den Tagesablauf der Kinder zu bringen, – so wie es bei einem gemeinsamen Frühstück der Fall ist.

Neben einigen Neuerungen wurden aber auch bewährte Traditionen beibehalten, wie der mit Pfarrer Dr. Eckbert Schlarb einmal wöchentlich stattfindende Stuhlkreis, an dem die Kinder freiwillig  teilnehmen können und bei dem, wie in einer Art „Workshop“, verschiedene Themen erarbeitet werden.

Öffnungszeiten sollen sich nach der Nachfrage richten

Zurzeit hat die KITA in Rauischholzhausen keine einheitlichen Öffnungszeiten. Montag und Freitag hat die Kindertagesstätte bis 12.45 Uhr geöffnet und an den anderen drei Tagen bis um 16 Uhr.

„Perspektivisch möchten wir die Öffnungszeiten einheitlicher und planbarer machen“, erklärt Bürgermeister Andreas Schulz, aber das Angebot richte sich nach der Nachfrage. Sollten sich die Zeiten ändern, werde das Ganze vorher mit den Eltern abgesprochen. – So wie eigentlich alle Neuerungen, die es seit dem 01.01.2013 in der KITA in Rauischholzhausen gibt, denn sowohl Bürgermeister Andreas Schulz als auch die Leiterin der KITA, Anina Ladberg, legen großen Wert auf Transparenz und Offenheit sowie eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Elternbeirat.

Großes Jubiläums – Sommerfest im Juni

Am 08.Juni 2013 veranstaltet die KITA Rauischholzhausen ein großes Sommerfest und feiert gleichzeitig ihr 30-jähriges Jubiläum als KITA am Kreuzweg in Rauischholzhausen. Aus diesem Anlass wird es bei diesem Familienfest neben einem bunten Programm auch ein besonderes Highlight geben.

Infos und Anmeldung

Vier freie Plätze gibt es in der KITA Rauischholzhausen zurzeit, von denen drei bis zu den Sommerferien belegt sein werden. Nach den Sommerferien werden wiederneue Plätze zur Verfügung stehen. Infos und Anmeldung bei Heike Schick, Gemeindeverwaltung, Tel. 06424 – 304 -16 (vormittags).

 


Zurück zur Startseite