Am Montagabend in der Gemeindevertretung beschlossen:

Freitag, 16. November 2012

ABFALLGEBÜHREN SINKEN IN 2013 WEITER

außerdem: Einführung von  G r ü n a b f a l l s ä c k e n  ab 2013 –

In ihrer letzten Sitzung am vergangenen Montagabend hat die Gemeindevertretung auf Vorschlag des Gemeindevorstandes einstimmig eine weitere  S e n k u n g  der Abfallgebühren beschlossen. So ist eine pauschale Senkung der monatlichen Abfallgebühren von 0,50 € pro Restmüllgefäß auf den Weg gebracht worden.

Schon heute gehören die Abfallgebühren im „Grund“ zu den niedrigsten im Landkreis. Möglich macht dies ein modernes Gebührenanreizsystem, dass Abfall vermeiden und getrennt sammeln „belohnt“.

Insofern konnte Kämmerer und Bürgermeister Andreas Schulz im Rahmen des Einbringung des Haushaltes 2013 freudig feststellen, dass es in 2013 im Ebsdorfergrund keine Steuererhöhungen, wie sonst andernorts üblich, geben wird, sondern dass vielmehr die Abfallgebühren zum dritten Mal in Folge zum Vorteil aller Gebührenpflichtigen auf einen vergleichsweise sehr niedrigen Stand sinken können.

Nachdem die Gebührenpflichtigen bereits zum 1. Januar 2011 um jährlich 6,00 EUR und zum 1. Januar 2012 nochmals um jährlich 12,00 EUR entlastet wurden, können die Gebührenpflichtigen in 2013 abermals in ihrer Gesamtheit jetzt um rund 20.000,- EUR entlastet werden, was einer weiteren jährlichen Ersparnis von mindestens 6,00 EUR pro gebührenpflichtigen Haushalt entspricht.

Die weitere Senkung der Abfallgebühren hatte Bürgermeister Andreas Schulz bereits in 2011 auf dem „Plan“. Jedoch musste zunächst die weitere Entwicklung der Altlastensanierung abgewartet werden. Da nach derzeitiger Sachlage hierfür keine weiteren Aufwendungen mehr anfallen werden, können die vorhandenen Poteniale nunmehr ausgenutzt werden.

Über die Senkung der Abfallgebühren hinaus, hat die Gemeindevertretung im übrigen auch beschlossen, ab dem 1. Januar 2013 sogenannte  „G r ü n a b f a l l s ä c k e “ zur Entsorgung der saisonal anfallenden einmaligen Gartenabfälle (z.B. Heckenschnitt, Grasschnitt, Laub) gebührenpflichtig anzubieten. Die Grünabfallsäcke (120 Liter) werden dann im neuen Jahr zum kostendeckenden Stückpreis von 8,50 EUR in der Gemeindeverwaltung sowie den Bürgerbüros erhältlich sein.

Damit kann das gemeindliche Serviceangebot – kostenfreie Annahme von reinem Ast- und Strauchschnitt auf dem gemeindlichen Servicehof – um ein weiteres Dienstleistungsangebot erweitert werden. So manchem Bürger kann dann sicherlich die separate Anlieferung von Gartenabfällen bei der Müllumladestation Marburg-Wehrda sowie der Kompostierungsanlage Kirchhain Stausebach erspart werden.

Für Rückfragen steht Ihnen der Fachbereich Bauen, Planen und Umwelt der Gemeindeverwaltung unter der Rufnummer  0 64 24 / 304-31 (Herr Klingelhöfer) gerne zur Verfügung. Gerne können Sie sich aber auch persönlich oder bei E-Mail (klingelhoefer@ebsdorfergrund.de) an den zuständigen Fachbereich wenden.

Der Gemeindevorstand

der Gemeinde Ebsdorfergrund

Andreas Schulz

Bürgermeister


Zurück zur Startseite