Haushalt 2013:

Dienstag, 13. November 2012

Investieren um Geld zu sparen und um Geld zu verdienen

Am Montagabend durfte ich als Kämmerer der Gemeinde den Haushalt 2013 in die Gemeindevertretung zur weiteren Beratung und Beschlussfassung einbringen. Nachstehend veröffentliche ich die Eckpunkte des Haushaltsplanes zur Kenntnisnahme.

Danach wird die Gemeinde 2013 „nur“ noch

für Zinszahlungen ausgeben           =  124.559 Euro und

an Zinseinkünften erzielen             =   30.000 Euro

Bei meinem Amtsantritt waren das noch (Zinsausgaben)     480.000 Euro pro Jahr.

Erspartes Geld was heute u.a. zu einer soliden Haushaltslage führt. Deshalb müssen auch 2013 die Grundsteuern in Ebsdorfergrund – wie in so vielen anderen Kommunen – nicht erhöht werden.
Insofern profitieren alle Bewohner von der Finanzpolitik der Kommune. Angesichts zurückgehender Einnahmen des Landes und stetiger Mehrausgaben an den Landkreis, gibt es zu dieser Haushaltspolitik auch 2013 m.E. keine Alternative.

Ich werde auch zukünftig als Kämmerer versuchen die Ausgaben zu begrenzen, statt über die Einnahmenseite höhere Ausgaben zu finanzieren.

Andreas Schulz, Bürgermeister

Mehr Infos dazu finden Sie  im Bürgermeister – Blog…hier klicken


Zurück zur Startseite