Bahnhalte auf der Main-Weser-Bahn zwischen dem Gießener und Marburger Hauptbahnhof bleiben wohl erhalten

Mittwoch, 27. Juni 2012

Gestern abend beschloss die RNV-Verbandsversammlung die Beibehaltung aller Halte auf der Main-Weser-Bahn zwischen dem Gießener und Marburger Hauptbahnhof.
Im Gegenteil: statt eine Streichung von 10 Zughalte soll es bestenfalls sogar mehr Halte auf der Strecke geben, das ergab eine Abstimmung auf Antrag der Gemeinde Fronhausen auch im Sinne von 12 weiteren Gebietskörperschaften (darunter die Gemeinde Ebsdorfergrund), die eine gemeinsame Resolution gegen die Initiative zur Streichung von Zughalten mit unterschrieben hatte. „Nun steht es 3 zu 1 für den Erhalt“, sagt Bürgermeister Andreas Schulz. Denn außer dem Aufgabenträger des ÖPNV – nämlich die Stadt Marburg – haben die Landkreise Gießen und jetzt Marburg-Biedenkopf und die Universitätsstadt Gießen sich gegen die Initiative der Stadt Marburg entschieden ausgesprochen. „Jetzt muss noch der RMV entscheiden“, so der Bürgermeister, der sich allerdings jetzt sicher ist, dass das gewohnte Angebot auf der Strecke erhalten bleibt.

 

 


Zurück zur Startseite