15 Jahre Ortsvorsteher von Wittelsberg

Freitag, 01. Juli 2011

Mit einer kleinen Feierstunde würdigte die Gemeinde das Engagement von Gotthard Seim. Am 01. Juli 2011 ist Gotthard Seim 15 Jahre Ortsvorsteher von Wittelsberg.

Vorsitzender der Gemeindevertretung Gotthard Seim und Sprecher des Gemeindevorstandes Bürgermeister Andreas Schulz "Hand in Hand" für die Interessen der Gemeinde

 Anlass für den Gemeindevorstand ihm auch öffentlich im Namen der Bürgerinnen und Bürger von Wittelsberg „Danke“ zu sagen.

15 Jahre vor sich zu haben ist eine lange Zeit. Wie schnell aber sind die letzten 15 Jahre vergangen.

In diesen 15 Jahren hat sich das Ortsbild von Wittelsberg weiter zu seinem Vorteil verändert.

Niemand kann all die erreichten Dinge alleine leisten. Aber Gotthard Seim hat einen großen Anteil daran. Nicht nur als Ortsvorsteher, sondern auch als Leiter des Bürgerbüros von Wittelsberg, als engagierter Bürger und Vorsitzender der Gemeindevertretung.

 Herzlichen Dank !

Erreichte Maßnahmen für Wittelsberg seit 1996:

  • Bau der Ortsumgehung – WIRARO –
  • Aufnahme von Wittelsberg in das Dorferneuerungsprogramm
  • Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
  • Verbesserung im ÖPNV
  • Ausweisung von 2 Neubaugebieten (Bergblick und Große Waldwiese)sowie von 2 vorhabenbezogenen Bebauungsplänen (Am Kirchberg und Buschhorn)
  • Fertigstellung der Zufahrtsstraße zur ev. Kirche und Anlage der Parkplätze
  • Pflasterung des Platzes neben der ev. Kirche vor der Wittelsberger Warte
  • Bau von 2 Stützmauern auf dem Friedhof
  • Herrichten von neuen Grabfeldern auf dem Friedhof
  • Dachsanierung der MZH, neue Stühle wurden beschafft und ein neuer Vorhang
  • Gestaltung des Kirchbergs nach einem Landschaftspflegeplan
  • Erneuerung des Spielplatzes in der Ortsmitte
  • Anlage eines Bolzplatzes auf dem Mehrzweckplatz
  • Bau des Regenrückhaltebeckens zur Gewässerentlastung
  • Errichtung von Photovoltaikanlagen auf dem BGH/MZH- und Feuerwehrhausdach
  • Beginn der punktuellen Erneuerung der Hirtenwiesenstraße
  • Sanierung von Straßenschäden in der Ortsdurchfahrt
  • Aufwertung des Außengeländes der GRUNDSchule zu Spielplatzzwecken
  • Herstellen der Radwegeverbindung Wittelsberg-Rauischholzhausen
  • Gewährung einer großzügigen Unterstützung der Gemeinde für die Umwandlung des Hartplatzes des TSV Wittelsberg zu einem Rasenplatz

Zurück zur Startseite